Der Skorpion und seine möglichen Partnerkonstellationen

Widder:

In dieser Beziehung steht eindeutig die Erotik im Vordergrund. Beide werden keine großen Umwege machen und sofort zur Sache kommen. Ein wahres Feuerwerk der Leidenschaft auf welches wir hier treffen. Es wird weniger um den geistigen Austausch oder Tiefgründigkeit gehen. Allerdings könnte dem berechnenden Skorpion die Unüberlegtheit des Widders oftmals ein Dorn im Auge sein. Auf der anderen Seite liebt der Skorpion die frische Spontanität des Widders und wird bald feststellen, dass er ohne nicht mehr leben kann und will.

Stier:

Wieder zwei Tierkreiszeichen, die beide den Genuss und den Luxus im Leben zu schätzen wissen. Gemeinsam werden sie in die teuersten Restaurants einkehren, edelsten Champagner trinken und ihr Heim nur mit dem erlesensten Inventar bestücken. Allerdings wird der Stier bald merken, dass nicht alles Gold ist was glänzt und er wird nicht wenige Tränen vergießen. Ist es doch die dunkle und düstere Seite des Skorpions, die dem scheuen Stier bald entgegenschlägt. Denn nur wenn man bereit ist alles zu geben, lässt der Skorpion auch Nähe zu und ist bereit sich dauerhaft niederzulassen.

Zwillinge:

Solange dem Skorpion der Zwilling nicht schon zu Anfang auf die Nerven fällt, mit seiner oberflächlichen Verspieltheit, wird er gegen einen netten kleinen Flirt wohl nichts einzuwenden haben. Der Fortbestand dieser Beziehung liegt hier eindeutig in der Hand des Skorpions. Auch wird es dem Zwilling kaum gelingen, dem trockenen Skorpion von seinen zuweilen verstaubten Ansichten zu befreien. Hierzu fehlt dem flatterhaften Luftzeichen einfach der nötige Tiefgang, den es braucht, um den Skorpion dauerhaft zu fesseln und an sich zu binden. In den seltensten Fällen kommt es hier zu einer Beziehung auf Dauer, geschweige denn zu einer Ehe, liegen doch Anspruch und Verwirklichung beider Tierkreiszeichen auf völlig unterschiedlichen Ebenen.

Krebs:

Der Krebs ist wohl das einzige Tierkreiszeichen, welches imstande ist, den Skorpion aus seinen Verstrickungen befreien zu können. Allein durch seine restlos aufopfernde Art die Liebe zu leben. Auch kann der Krebs keinerlei Gefahr erkennen, dabei in irgendeiner Art vom Skorpion missbraucht zu werden. Im Prinzip eine ideale Partnerschaftskonstellation, aus astrologischer Sicht. Der Skorpion wird sich nur allzu gern vom Krebs auf den Weg einer innigen Partnerschaft führen lassen. Der Krebs ist eben wie ein Spiegel und hierdurch erkennt der Skorpion schnell wo seine Schwächen liegen und kann sie im besten Fall dadurch korrigieren.

Löwe:

Diese Zusammenkunft beider Sternzeichen trifft man eher selten an. Im Grunde sind sie sich einfach in vielen elementaren Dingen zu ähnlich und dadurch sind Streit und Auseinandersetzungen vorprogrammiert. Zwei starke Persönlichkeiten, denen stets daran gelegen ist, ihre Ansprüche durchzusetzen und ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Das kann auf Dauer nicht gutgehen. Zudem mag es der freiheitsliebende Löwe mal so gar nicht, wenn man mit ihm undurchsichtige Experimente durchführt. Glücklich könnten beide nur miteinander werden, wenn sie die nötige Portion Toleranz an den Tag legen. Dies gilt vor allem für den eigensinnigen Löwen. Aber über andere herrschen und regieren, dass wollen beide gern.

Jungfrau:

Hier wird es der Jungfrau spielerisch gelingen, den Überschwang des Skorpions geschickt für sich arbeiten zu lassen. Hier stehen sich die Leidenschaft des Skorpions und die kühle Erotik der Jungfrau gegenüber und ergänzen sich bestens. Das ideale Rezept für eine ausgeglichene Partnerschaft auf lange Sicht. Die Jungfrau, sofern sie etwas mutiger zu Werke geht, wird die einseitigen Gefühle des Skorpions schon etwas auflockern. Allerdings muss er auch gewillt sein sich darauf einzulassen, denn gegen die Willensentscheidung eines Skorpions kommt keiner so schnell an. Auch keine noch so gewitzte Jungfrau. Jeder der beiden kann in dieser Beziehung viel lernen, vor allem über sich selbst und dies ist auch maßgeblich für diese Beziehung, die man eher als lernorientiert bezeichnen könnte.

Waage:

Hier liegen die Ansprüche und auch die Erfüllung auf vollkommen unterschiedlichen Ebenen. Obwohl der Skorpion schnell die innere Abkehr der Waage erkennt, möchte er sie dennoch nicht so schnell verlieren. Oder anders ausgedrückt, es stachelt ihn geradezu an und veranlasst ihn zu den ungewöhnlichsten Versuchen. Selbst wenn ihm das hin und wieder gelingen wird, so kann daraus in den seltensten Fällen doch eine glückliche und ergiebige Partnerschaft erwachsen. Der Waage gefällt es eben so gar nicht, wenn man emotionale und bindende Ansprüche an sie stellt. Auch dem Skorpion sei hier geraten, schnell das Weite zu suchen, denn er wird hier niemals auf seine Kosten kommen in Hinsicht auf sinnliche Abenteuer.

Skorpion:

Außenstehenden wird in dieser Partnerschaft niemals auch nur ein Blick hinter die Kulissen gewährt sein. Haben wir es hier doch mit einer geheimnisvoll-magischen Verknüpfung zweier Menschen zu tun, die man nur selten miterleben kann. Diese bedingungslose Zweisamkeit hat aber auch ihre Schattenseiten, da sie schnell zu einem Gefängnis der Leidenschaften werden kann, aus der beide irgendwann keinen Ausgang mehr finden können. Im alltäglichen Trott kann es irgendwann dazu kommen, dass man sich der Ohnmacht nahe sieht und dies versucht mit beißender Kritik am jeweils anderen zu kompensieren. Hier haben wir es mit einem lebenslangen Kampf der Geschlechter zu tun. Der Stachel des Skorpions trifft eben unumwunden den Kern der Sache und genau ins Schwarze. Keine einfache Beziehung.

Schütze:

Hier wird wohl eher der Skorpion das Nachsehen haben, da sich der allzu freiheitsliebende Schütze nicht ohne weiteres in sein emotionales Gefängnis stecken lassen wird. Außerdem ist es dem Schützen ein Gräuel, wenn ihm wieder und wieder seine Fehler und Ausrutscher unter die Nase gerieben werden. Erst recht nicht dann, wenn er meint, diese doch schon korrigiert zu haben. Aber genau das macht der Skorpion und kennt hierbei keine Gnade. Deshalb wird es der Schütze auch nicht allzu lange beim Skorpion aushalten und schnell das Weite suchen. Soll der Skorpion doch allein glücklich werden, mit seinem verkorksten Leben…zumindest ohne den Schützen.

Steinbock:

Auch diesen beiden Vertretern der Sternzeichen könnte es gut gelingen sich gegenseitig zu ergänzen. Der eine ist Sklave seiner Leidenschaften, der andere seiner Prinzipien. Der Steinbock wird quasi der Ruhepol des Skorpions werden. Hier kann er seine Wunden lecken, die ihm das Leben so zugefügt hat. Auch wenn der Steinbock zerbrechlich und zart wirkt, so ist er doch zäh und ein guter Mitstreiter im täglichen Kampf ums Überleben. Damit hat der Skorpion nicht gerechnet. Eine geradezu ideale Verbindung der Elemente Wasser und Erde, indem es beiden zuteilwird, wieder zu sich selbst zu finden.

Wassermann:

Auf lange Sicht, wird es hier eher kriseln und wir werden eher dunkle Wolken aufziehen sehen, als die hübschen rosaroten. Zwei rechthaberische Dickköpfe, die lieber an alten Zöpfen festhalten, als sich den neuen Dingen und Erfahrungen des Lebens zu öffnen. Aus der puren Lust am streiten heraus, werden hier oftmals den jeweils anderen seine Schwächen vorgehalten oder er wird gar bloßgestellt. Die Liebe wird es hier wohl eher schwer haben. Beide verlangen unterschwellig vom anderen über ihren Schatten zu springen und keiner der beiden ist gewillt auch nur einen Millimeter von seinen Ansichten zu abzuweichen. Gerade bei einem egozentrischen Wassermann wird es der Skorpion hier schwer haben.

Fische:

Erfrischend…so könnte man es nennen. So wirkt der Fisch auf den selbstzerstörerischen Skorpion. Der Fisch wird es hervorragend verstehen, den Skorpion in seine Welt eintauchen zu lassen. In die Welt der Gefühle und Sinnlichkeit. Der Fisch wirkt extrem verführerisch auf den Skorpion und  er versucht ihn täglich aufs Neue zu erobern. Gern lässt sich der Skorpion auf das gefährliche und heimtückische Spiel des Fischs ein. Der Fisch sieht sofort die leidenschaftliche Spielernatur des Skorpions und möchte nur allzu gern daran teilhaben. Auch hat der Skorpion keine Angst vor dem Fisch und fühlt sich ihm mehr als nur gewachsen. Nur sollte der Skorpion nicht die unheimlich suggestive Kraft des Fisches übersehen, aber genau das macht den Skorpion ja so süchtig nach dem Fisch.

Lesen Sie doch auch, was Ihr Tageshoroskop heute für Sie bereit hält. Vielleicht ist Ihr Glück nur einen Klick entfernt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch unsere Seite Der Skorpion-Mann und die Liebe.