Die Waage und ihre möglichen Partnerkonstellationen

Widder:

Hier prallen zwei vollkommen unterschiedliche Temperamente aufeinander und der Waage wird es schwer fallen, den Widder davon zu überzeugen, dass ihr diplomatischer Weg meist der bessere ist. Auch wird es dem Widder zunehmend zu anstrengend werden, dem Treiben der Waage zuzuschauen, jede Kleinigkeit wird genauestens geprüft und in die Waagschale geworfen.  Die Waage sollte sich bewusst sein, dass sie in jeder Handlungsabsicht schon einen nahenden Konflikt befürchtet und möglichst früh versuchen, dies in den Griff zu bekommen, ansonsten könnten sich beide schnell aufreiben an dieser Partnerschaft. Der Waage würde auch viel entgehen, denn eines kann sie mit dem Widder mit Sicherheit, jede Menge erleben.

Stier:

Zwei Venustypen par excellence, oder vereinfacht ausgedrückt, beide wollen alles. Alles was diese  Welt zu bieten hat an Schönheit, Luxus und Genuss. Vor allem aber wollen sie eins…besitzen. Was also geschieht? Entweder wird es einen dauerhaften Streit geben um all die schönen Dinge oder aber sie werden ihr Leben Hand in Hand bestreiten, aufgrund der gleichen Wertvorstellungen. Dies wird mit Sicherheit eine sogenannte Alles oder Nichts Liebe. Das größte Problem in dieser Partnerschaft dürfte wohl die Scheu des Stiers vor allem Neuen und Unbekannten sein. Hier ist die Waage gefragt, dem Stier diese Angst zu nehmen. Außerdem fehlt in dieser extrem venusüberbetonten Beziehung der Marseinfluss. Hierdurch kann es auch schnell geschehen, dass beide das Interesse am jeweils anderen verlieren und die Partnerschaft an der Gewohnheit erstickt. Ist es doch meist das Zusammenspiel von Mars und Venus was die erotischen Reize ausmacht.

Zwillinge:

Astrologisch gesehen, sind dies beides gespaltene Zeichen und hierin liegt auch die innere Tragik dieser Beziehung. Sollte es  beiden nicht gelingen, sich auf einen gemeinsamen geistigen Nenner zu einigen, besteht die Gefahr der innerseelischen Zersplitterung. Alles wird bis ins kleinste Detail zerredet. Wahrscheinlicher ist es deshalb, dass diesen beiden astrologischen Vertretern eher eine kurze Liebschaft bevorsteht, in der sie sich gegenseitig belügen und sich etwas vormachen können. Auf jeden Fall ein bereicherndes Abenteuer mit wertvollen Erfahrungen, aber für eine dauerhafte und belastbare Partnerschaft denkbar ungeeignet.

Krebs:

Hier wird die Waage versuchen, den Krebs einfach in seinen Harem einzugliedern, ohne sich weiter großartig mir ihm zu beschäftigen. Konnte die Waage doch auch nicht vorhersehen, dass der Krebs sich derartig gefühlsmäßig in ihr festbeißen würde. War es die Waage doch gewohnt, sich bislang immer geschickt jeder emotionalen  Verantwortung zu entziehen. Es folgen nicht selten Vorwürfe der Waage, der Krebs wollte sie umkrempeln. Alles in allem kann man sagen, dass der gefühlvolle Krebs die wankelmütige Waage zu sehr einengt. Das letzte was der Waage gefehlt hat, war ein eifersüchtiger Langweiler und Moralapostel.

Löwe:

Der Löwe wird es prächtig verstehen, der Waage das oft fehlende Selbstbewusstsein zurückzugeben, allein durch seine liebevolle Zuwendung. Selten vorher hat sich die Waage so wohl und geborgen gefühlt. Auch kann die Waage beim Löwen so sein wie sie ist. Er wird ihre mangelnde Entschlusskraft und Unausgegorenheit mit Würde ertragen. Der Löwe wird der Waage nie den Vorwurf machen, sie sei allzu berechnend. Die guten Manieren die die Waage mitbringt sind ebenfalls ganz nach dem Geschmack des Löwen und man kann getrost sagen, hier haben wir ein ideales Paar vor uns.

Jungfrau:

Bisher war es die Waage immer gewohnt, dass ihr ihre Partner die Entscheidungen im Leben schon irgendwie abnehmen werden. Im Großen wie im Kleinen. Hier allerdings wird alles anders sein, denn die Jungfrau wird damit so gar nicht zurechtkommen und die Waage wird ihr auf kurz oder lang damit den letzten Nerv rauben. Kurzum…der Jungfrau wird es schwer fallen, die Waage auf Dauer für voll zu nehmen. Die Waage hat damit natürlich nicht gerechnet und wird sehr schnell den geordneten Rückzug antreten, weshalb man diese Konstellation auch als eher selten beschreiben kann. Aber auch die Jungfrau ist einfach viel zu kritisch für unsere Waage, treffen ihre Bemerkungen doch immer direkt den Punkt und das ist für jede Waage schnell zu viel und schwer zu ertragen.

Waage:

Es begann sicher eher schleichend und genau das war auch das Faszinierende daran. Aller Wahrscheinlichkeit nach, traf man sich bei einem Musical oder in einem süßen kleinen Café. Die Voraussetzungen schienen ebenfalls ideal, lieben doch beide das äußerlich Schöne, den Luxus und vor allem die Harmonie. Doch auch zu viel Harmoniebestreben kann seine Tücken haben. Wenn keiner der beiden bereit ist, etwas für den Luxus zu tun, den beide sich anmaßen haben zu müssen, dann kommt es schnell zu Auseinandersetzungen. Aber auch hier kommt den beiden der angeborene Gerechtigkeitssinn der Waage zugute und einer schnellen Versöhnung steht nichts im Wege. Beiden sollte es gelingen, gemeinsamen Aktivitäten nachzugehen und somit zu einer harmonischen Zusammenarbeit zu finden, denn es wäre doch gelacht, wenn zwei Zeichen die das Schöne so lieben, nicht auch ein schönes gemeinsames Leben vor sich hätten.

Skorpion:

Hier wird es die Waage äußerst schwer haben landen zu können. Der Skorpion erwartet eben mehr, als eine leidenschaftliche Nacht und auch liegt es ihm wenig, alles zu zerreden. Der Skorpion geht gern bis an die Schmerzgrenze der seelischen ausgeglichenen Belastbarkeit und auch liegt sein Augenmerk eher auf dem Austausch auf sinnlicher Ebene. Dem erfahrenen Skorpion wird es auch ein leichtes sein, die Schwachstellen der Waage schnell auszumachen. Auf Dauer kann die Waage nicht glücklich werden mit einem Skorpion, der keine unnötigen Manieren kennt und etliche Verhaltensfloskeln schlichtweg für überflüssig hält.

Schütze:

Sagen wir mal so…die Sterne stehen gut. Gut für eine befriedigende Partnerschaft auf beiden Seiten. Treffen hier doch Venus und Jupiter aufeinander…aus kosmischer Sicht der klassische Glücksbringer. Wie aber gelingt es der Waage den Schützen von einer dauerhaften Partnerschaft überzeugen zu können? Wohl nur, indem die Waage dem Schützen die Entscheidung überlässt, so schwer es ihr auch fallen mag. Aber ist dies erst einmal geschehen, so wird der Schütze der Waage seine ganze Welt zu Füßen legen und es beginnt für beide eine wundersame Reise in gemeinsame Abenteuer. Besonders hilfreich dürfte hier auch das dem Schützen angeborene schauspielerische Talent sein. Hoffen wir nur, dass die Waage ihm dieses nicht auch als solches  vorhält, denn meist ist es so, dass die Gefühle des Schützen ehrlicher Natur sind.

Steinbock:

Nicht gerade prickelnd was die Sterne hier prophezeien.  Steht uns doch hier eher eine pragmatische Vernunftehe bevor, als eine lodernde Flamme der Leidenschaft. Der Steinbock wird es obendrein gut verstehen, die Waage zunehmend zu verunsichern mit seiner harschen Kritik und ihre hilflose Unentschlossenheit schamlos ausnutzen. Ohnehin hat der Steinbock schon verloren, wenn er kein Eigenkapital mit einbringt oder gar knausrig zu Werke geht. Dann kann er gleich wieder seine Koffer packen, denn damit kann unsere Waage so gar nicht umgehen. Es dürfte wohl für jeden ersichtlich sein, dass diese Partnerschaft nicht dauerhaft sein wird.

Wassermann:

Die Waage wird lernen müssen, dass es für den Wassermann ein absolutes Muss ist, seine Auszeiten zu haben, Zeit in der der Wassermann regenerieren kann und neue Kraft schöpft, die sein geistiges Überleben sichern. Auch wird sie mit seinen Extravaganzen zurechtkommen müssen, ohne dabei auf die Palme zu gehen. Man sieht, nicht einfach für unsere, dem ständigen Zweifeln unterworfene, Waage. Da der Wassermann geradezu geprägt ist von der Abenteuerlust auf Neues, wird ihm hier die lebensgewandte Waage attraktive Angebote und Vorschläge machen können und ihr ganz nebenbei noch vermitteln, der sie ihn liebt, komme was da wolle.

Fische:

Der Fisch hat völlig unbekannte Seiten zu bieten und die Waage wird alsbald feststellen, dass sie doch mehr bereit ist in diese Beziehung zu investieren, als ihr zu Anfang lieb gewesen wäre. Schnell ist die Waage dem Fisch vollkommen ausgeliefert, hat der Fisch ihr doch den Kopf verdreht. Die angeborene Automatik der Waage, Probleme und Verantwortung auf andere abzuwälzen wird beim Fisch kaum auf fruchtbaren Boden fallen. Zu sehr ist der Fisch mit seinen eigenen Träumen und Wünschen  beschäftigt und braucht jemanden der sie erfüllt. Obwohl auf beiden Seiten der starke Wunsch nach bedingungsloser Liebe und Hingabe zweifelsohne vorhanden ist, werden sie sich wohl schnell wieder auseinandergelebt haben, ohne so recht zu wissen, wer der andere eigentlich war.

Ihr Horoskop

Lesen Sie doch auch, was Ihr Tageshoroskop heute für Sie bereit hält. Vielleicht ist Ihr Glück nur einen Klick entfernt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch unsere Seite Der Waage-Mann und die Liebe.

LIEBESKUMMER JETZT ÜBERWINDEN

  • Sofortmaßnahmen bei Liebeskummer
  • Die 3 Phasen des Liebeskummers
  • Was du auf keinen Fall tun solltest...

Einfach Felder ausfüllen und den Gratis-Kurs inklusive Gratis-E-Book erhalten.

Informationen zum Datenschutz


10 kostenlose Tipps

Mit der gratis Anmeldung erhältst du die ersten 10 E-Mails mit den besten Liebeskummer-Tipps für dich und gelegentlich Informationen über wertvolle Tipps zur Beziehung mit nützlichen Spezialofferten.

Melde dich für den kostenlosen Kurs jetzt an und erhalte zusätzlich das E-Book: 'Liebeskummer jetzt überwinden' sofort kostenlos als Download.


Der Versand erfolgt über den Anbieter KlickTipp, die Datenschutzvereinbaarung von KlickTipp finden Sie hier: Datenschutz KlickTipp

Mit dem Absenden bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.

150 Seiten "Mega" Horoskop - Hier zum Sonderpreis

Share This