Trennungsschmerz – diese Phasen der Trennung gibt es

Das Wichtigste aus diesem Ratgeber in Kürze

  • ✔ Viele Betroffene wollen die Trennung nicht wahrhaben und akzeptieren. Wer aber den Trennungsschmerz überwinden will, muss genau diese Akzeptanz mitbringen.
  • ✔ Wer eine Trennung durchlaufen hat, dem geht es eine ganze Zeit nicht gut.
  • ✔ Den oder die Ex zurückzuerobern, klappt nicht immer und ist manchmal nicht klug.
  • ✔ Es ist wichtig, seine eigenen Gefühle zu verarbeiten.
  • ✔ Betroffene sollten sich Ablenkung im Alltag suchen und mit Freunden und der Familie zusammen sein.
  • ✔ Nach den 5 Phasen des Liebeskummers geht Ihr Trennungsschmerz irgendwann vorbei und Sie haben wieder Freude am Leben.
  • ✔ Wer selber nicht über den Trennungsschmerz hinweg kommt, sollte sich professionelle Unterstützung holen.
  • ✔ Erst wenn Sie alles ausreichend verarbeitet haben, ergibt eine neue Beziehung wieder Sinn und bringt ein neues Glück.

Was ist Trennungsschmerz und wie kann ich ihn aushalten?

Wie fühlt sich Trennungsschmerz eigentlich an? Die Schmerzen nach einer Trennung sind nicht zu vergleichen mit Zahnschmerzen oder anderen bekannten Schmerzen. Und trotzdem entsteht das Gefühl einer schweren Erkrankung. Der Alltag ist geprägt von Lustlosigkeit und alles um einen herum ist nur noch grau in grau. Manche verlieren sogar die komplette Lebenslust.

Die Trauer verursacht in der Regel zwar keine physischen Schmerzen, hat aber deutliche Auswirkungen auf die allgemeine Lebensfreude und die Seele eines Menschen.

Nach der Trennung ist Ihre Welt komplett anders. Alles, was der Betroffene für selbstverständlich gehalten hat, wirkt jetzt unsicher.

Jene Aspekte des Lebens, die jemanden mit dem Partner verbunden haben, erinnern nur noch an das, was einmal war. Die Trennung und der Schmerz, der damit einher geht, sind wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Der Schmerz im Moment der Trennung wirkt in dem Augenblick, als sei er nicht auszuhalten. Doch Fakt ist: Wir alle wären nicht die gleichen Personen ohne diesen.

Diese Zeit nach dem Breakup ist für jeden Betroffenen schwer. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie diese Zeit überbrücken und den Schmerz besser verkraften können.

Wie wirkt sich Trennungsschmerz auf den Alltag aus?

Frisch Getrennte haben nicht nur schlechte Laune, sie haben abhängig von der Schwere der Trennung mit einer Vielzahl von Symptomen zu kämpfen. Die Betroffenen leiden oft unter:

  • Wenig Kontakt zu Freunden und der Familie. Daraus resultiert Einsamkeit und der Trennungsschmerz nimmt zu.
  • Mit einer schweren Trennung kann der Verlust des Appetits einher gehen. In extremen Fällen droht eine Essstörung.
  • Schwer Betroffene greifen zum Alkohol, andere sogar Drogen.
  • Trennungsschmerz bringt Probleme auf der Arbeit oder in der Schule mit sich. Oftmals können sich die Personen aufgrund des starken Liebeskummers nicht konzentrieren.
  • Den vom Trennungsschmerz betroffenen Personen fehlt die normale Lust am Leben.
  • In extremen Fällen tritt bei frisch Alleinstehenden das sogenannte „Broken-Heart-Syndrom“ auf. Dies beschreibt eine seltene Herzkrankheit, bei dem eine Funktionsstörung des Herzmuskels zu schweren Folgen führen kann. Dieses Syndrom verhält sich ähnlich wie ein Herzinfarkt. Auslöser für dieses Leiden sind übermäßige körperliche oder emotionale Belastungen.

Kurz nach der Trennung ist es am schlimmsten

Die Zeit unmittelbar nach der Trennung ist üblicherweise die Phase, in denen die frisch Getrennten am meisten leiden. Menschen reagieren kurz danach in der Regel in zwei Arten.

  1. Viele Personen haben nach der Trennung depressionsähnliche Symptome. Sie ziehen sich soweit wie möglich aus dem Alltagsleben zurück und trauern alleine. Das passiert, wenn sie die Entscheidung des Liebespartners akzeptiert haben.
  2. Andere wollen sich nicht mit der Trennung abfinden und versuchen kurz nach der Trennung den Partner mit allen möglichen Mitteln zurückzugewinnen.

Ob Sie sich mit der Trennung abfinden oder nicht – Fakt ist, dass die gemeinsame Beziehung stillsteht.

Zurückeroberung funktioniert selten

Zahlreiche Menschen versuchen händeringend, ihren Ex oder Ihre Ex-Partnerin zurückzuerobern. Diese Versuche funktionieren bei weitem nicht immer. Klappt es nicht, endet das Ganze nicht selten in noch mehr Trennungsschmerz. Ist eine Beziehung erst einmal beendet, gibt es in vielen Fällen kein Zurück mehr zu dem alten Zustand, selbst dann nicht, wenn die Partnerschaft zu einem späteren Zeitpunkt wieder besteht.

Sollte Ihr Partner den Trennungswunsch geäußert haben, gilt es ein offenes Wort zu führen. Grundsätzlich sollten Sie diesen Wunsch respektieren. Schenken Sie der Entscheidung Ihres Partners keinen Respekt, bedeutet das im Umkehrschluss, dass Sie es ein Respekt-Ungleichgewicht gibt. Suchen Sie einen Grund dafür, dass die Beziehung beendet wurde, ist dieses Ungleichgewicht der erste Hinweis.

Ob eine beendete Beziehung jemals wieder funktionieren kann, ist unklar. Zwar gibt es viele Fälle, in denen es bestens funktioniert hat, doch vergessen wir nicht jene Fälle, bei denen es nicht so war. Sicher ist jedoch, dass nach einer Trennung eine gewisse Zeit getrennt verbracht werden muss. Beide Personen, also auch die Person, die verlassen wurde, benötigen Abstand voneinander.

Die Beendigung der Partnerschaft ist ja immerhin nicht ohne Grund geschehen. Sind Sie schnell wieder mit Ihrem Ex Partner zusammen, ändert das nichts an den Gründen aus denen die Beziehung beendet wurde.

Wer dennoch darüber nachdenkt, die Gefühle beim Ex oder der Ex anzusprechen um sie oder ihn zurückzugewinnen, braucht so etwas wie eine Strategie. Hier ein paar Tipps wie man seinen oder seine Ex zurückerobern kann.


*Affiliate Link
Ex Zurück Formel - Ex Zurück Coaching für Männer und Frauen


Der Moment direkt nach der Trennung. Was nun?

Wenn Sie sich momentan unmittelbar nach der Trennung  befinden, gibt es wichtige Tipps, die Ihnen helfen, diese schwere Zeit zu überwinden:

Freunde lenken Sie ab

Die beste Hilfe gegen Trennungsschmerz ist die Zeit, die man mit Freunden verbringt. Ihr Freundeskreis lenkt Sie nicht nur von Ihrem Schmerz ab, er erinnern Sie stetig daran, dass es mehr im Leben gibt, als nur Liebesbeziehungen.

Auch wenn Sie für eine Ablenkung nicht offen sind, weil der Schmerz zu groß ist, bleiben wahre Freunde an Ihrer Seite und hören Ihnen zu. Ihren Freunden können Sie in der Regel alle Ihre Sorgen mitteilen.

Wenn Sie sich nicht so fühlen, unter Leute zu gehen, kann Ihnen der gemeinsame Gang ins Kino, in eine Bar oder in einen Tanzclub helfen. Wichtig ist, dass Sie Ihr Leben wieder leben.

Menschen mit Erfahrung helfen weiter

Nicht nur der Freundeskreis, sondern auch nahestehende Familienmitglieder können Ihnen helfen, den Trennungsschmerz zu überwinden.

Gerade Ihre Eltern oder ältere Geschwister, die mehr Lebenserfahrung haben als Sie, geben manch einen guten Ratschlag. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese schon einmal die gleichen Erfahrungen gemacht und ähnliche Krisen überwunden haben.

Widmen Sie sich Ihren Interessen

Ein weiterer Tipp, der Sie von den Trennungsschmerzen und der Trauer ablenkt, ist die Pflege Ihrer Hobbys. Besonders dann,  wenn Sie nur an Ihren Ex Partner denken können, ist es Zeit, Ihren speziellen Interessen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Trennen Sie sich von Erinnerungen

Nach einem endgültigen Trennungsszenario oder einer Scheidung erinnert Sie alles an Ihren Ex Partner. Überall wo Sie hin schauen, sehen Sie nur Erinnerungen an das, was nicht mehr ist. Es hilft in so einem Augenblick, sich von Erinnerungsstücken, also Gegenständen, die Sie an Ihren ehemaligen Partner erinnern, zu trennen.

Wenn in Ihrem Kleiderschrank beispielsweise noch ein bequemer Pullover des Ex hängt, hilft es diesen zu entsorgen oder an wen anders abzugeben.

Geschenke, die Sie erhalten haben, bergen das Potenzial, Trennungsschmerzen hervorzubringen. Wenn Sie so manches Erinnerungsstück zu schade finden, um es zu entsorgen, reicht es unter Umständen, die Gegenstände eine gewisse Zeit irgendwo zu verstauen. Wenn Sie im Laufe der weiteren Zukunft mal Ihren Keller oder Ihren Dachboden aufräumen, wartet vielleicht eine schöne Überraschung an die vergangene Zeit auf Sie.

Wut ist nicht die Lösung

Einige Personen reagieren auf die Trennung mit Wut. Für Ihre Wut können Sie nichts, jedoch ist es keine Option, diese Wut an dem Ex Partner oder der Ex-Partnerin auszulassen. Ebenfalls sollten Ihre Freunde und Familie nicht Ihrer Wut zum Opfer fallen.

Sollten Sie über das Beziehungsende wütend sein, benötigen Sie ein geeignetes Ventil zum Wutablass, an dem Sie keinen Schaden anrichten.

Besonders gut eignen sich neben dem Fitness-Studio-Besuch aggressive und kompetitive Sportarten, wie Fußball oder Kampfsport. Es gibt darüber hinaus eine ganz einfache Kurzzeitlösung. Nehmen Sie sich ein altes Kissen und hauen auf dieses ein, wenn es gar nicht anders geht. Wenn Sie hingegen die angestaute Wut in Richtung Ihres Ex Mannes oder Ihrer Ex Frau auslassen, ist damit niemandem geholfen.

Es gibt viele Tipps, die Ihnen im Kampf gegen den Liebeskummer weiterhelfen können. Was davon Ihnen hilft, können Sie nur durchs Ausprobieren selber herausfinden. Jeder ist in diesem Aspekt anders. Daher empfehlen wir, versuchen Sie alles um wieder den Alltag genießen zu können.


Liebeskummer schnell überwinden

 Liebeskummer schnell überwinden

Lernen Sie, Ihren Liebeskummer schnell zu überwinden. Werden Sie sich bewusst, dass das Selbstwertgefühl nachlässt, je länger Ihr Liebesschmerz dauert und zu garantiert unerwünschten Nebenwirkungen führen kann. Weiterlesen*.


Die Phasen von Liebeskummer

Der Mensch durchläuft nach einer Trennung unterschiedliche Phasen. Je nach Typ fallen diese Liebeskummerphasen in einer unterschiedlichen Intensität aus.

1. Schock

Das Ende einer langjährigen Beziehung kann Sie in einen Schock versetzen. Vor allem passiert dies, wenn die verlassen Person zuvor nichts geahnt hat. In der Regel sind die Anzeichen für das Ende einer Beziehung bereits Monate vor dem tatsächlichen Schluss zu erkennen. Personen, die sich unter keinen Umständen trennen wollen, ignorieren diese Zeichen unbewusst.

2. Lähmung und Depression

Nach dem Schock setzt sich ein lähmendes Gefühl ein. Die Verlassenen fühlen sich perspektivlos und ohne Hilfe. Der berühmte Kummer mit der Liebe macht sich breit.

3. Protest

In dieser Phase versuchen die Verlassenen mit letzter Kraft Ihre ehemalige Partnerschaft zu retten. Der Verlassene sucht das Gespräch mit dem Ex Partner und will alles das, was schiefgelaufen ist, im Handumdrehen ändern. In dieser Phase treffen die Betroffenen Vorsätze, wonach sie sich ändern wollen. Dabei versprechen sie Dinge, die in vielen Fällen nicht umsetzbar sind. Oft ist dabei die Rede von einem Neuanfang.

4. Akzeptanz

Bei dieser Phase ist es an der Zeit sich einzugestehen, dass es vorbei ist und man die Entscheidung des Ex Partners respektieren muss. Diese Phase dauert am längsten an. Sie ist mit Selbstzweifel und Tränen verbunden. Zwar akzeptieren die Verlassenen die Entscheidung, sind aber danach im Gefühlschaos und haben starken Liebeskummer.

5. Das Leben geht weiter

In dieser letzten Phase ist noch lange nicht mehr alles wieder so, wie es vorher war. Dennoch sind die Verlassenen langsam im Einklang mit den eigenen Gefühlen. Der Alleingelassene findet sich so langsam wieder in der Realität ein und ist mit den eigenen Gefühlen im Reinen.

Jeder geht anders mit dem Bewältigen einer Trennung um

Nicht alle Betroffenen leben die genannten Trauerphasen des Trennungsschmerzes 1:1 durch. Wenn Sie jedoch auf den Verlauf Ihrer Gefühle nach der Trennung achten, erkennen Sie mit Sicherheit die ein oder andere Phase wieder. Je nachdem, wie sehr Sie die Trennung mitnimmt, finden Sie bei sich die einzelnen Trauerphasen auch bei sich.

Allein das Erkennen Ihrer verschiedenen Trauerphasen kann Ihnen helfen, Ihren Liebeskummer deutlich besser zu überstehen. Sind Sie sich Ihrer eigenen Gefühle bewusst, ist es für Sie einfacher mit diesen klarzukommen.

Beim Erkennen der einzelnen Abschnitte bekommen frisch Getrennte das etwas beruhigende Gefühl, nicht alleine mit Ihrem Schmerz zu sein.

Trennungsschmerzen beeinflussen den Alltag

Abhängig davon, wie lange Ihre Beziehung andauerte, ist der Trennungsschmerz schlimmer. Wenn Sie relativ lange mit Ihrem Partner zusammen waren, war dieser ein fester Teil Ihres Alltags.

Wenn Ihr Partner beispielsweise Ihnen jeden Morgen einen Kaffee gekocht hat und Sie nach der Trennung Ihren Kaffee selber kochen, kann diese an sich banale Handlung bei Ihnen Trennungsschmerz sowie Liebeskummer verursachen.

Erst nach der Beziehung merken Verlassene, in welchen ungeahnten Aspekten der ehemalige Liebespartner Teil des Alltags war.

Die Folge daraus ist: Selbst wenn Sie sich vom Liebeskummer ablenken, erinnern Sie sich immer durch kleine Dinge an die Trennung.

Obwohl die kleinen Dinge des Alltags Sie an die verlorene Liebe erinnern, ist der Alltag hilfreich gegen den Liebeskummer. Der geregelte Alltag durch Arbeit oder die Instandhaltung des Haushalts lenkt Sie von Ihrem Trennungsschmerz ab und gibt Ihrem Leben wieder einen Sinn.

Die Gemeinsamkeiten, die einen zuvor zusammengebracht haben, wie

  • Hobbys,
  • Lieblingsgerichte,
  • Lieder
  • und Filme,

sind jetzt eine Erinnerung an die zurückliegende Partnerschaft. Auch ein Haus oder eine Wohnung in denen man zusammen gelebt und sich geliebt hat, bringt nur Schmerz.

Um mit dem Trennungsschmerz zurechtzukommen, fällen Betroffene oft nach einer Partnerschaft die Entscheidung, Veränderungen in ihrem Wohnraum zu machen. Nicht selten kommt es vor, dass man nach einem Schluss der Beziehung die eigene Wohnung neu streicht oder tapeziert. Grundsätzlich ist das eine gute Idee, denn Veränderungen lenken ab. Alles in allem kann so was dazu beitragen, aus dem persönlichen Tal herauszukommen und den Gefühlen neuen Raum zu geben.

Zu viel Liebeskummer ist ein schlechtes Zeichen

Wenn Sie unter extremem Trennungsschmerzen leiden, ist es ein Zeichen, dass Sie an jedem Tag viel Zeit und Liebe in Ihre Beziehung investiert haben. Wenn die Trennungen die Sie in Ihrem Leben mitgemacht haben, Ihr Leben ohne Ausnahme entgleisen lassen, dann investieren Sie vielleicht zu viel von sich selbst in Ihre Beziehung.

Es gibt Menschen, die nicht ohne einen Partner an Ihrer Seite leben können. Für diese Art von Personen sind Trennungen besonders dramatisch.

Gehören Sie zu dieser Personengruppe? Zählen Trennungen für Sie zu den schlimmsten Dingen zählen, die Ihnen passieren können?

Dann sollten Sie Ihre Einstellung zu Beziehungen überdenken.

Wenn ein Mensch zu abhängig von seinem Partner ist, kommt es nach der Trennung zu viel Leid. Diese Personen fangen kurze Zeit nach der Trennung eine neue Beziehung an, obwohl es in den meisten Fällen noch etwas Bedenkzeit für die eigenen Gefühle geben müsste.

Eine Trennung ist ein Ereignis, bei dem ein gewisses Maß an Trauer und Kummer nötig ist, um dieses zu verarbeiten. Wenn man direkt von der einen Beziehung in die Nächste springt, hat man nicht ausreichend Zeit, den Trennungsschmerz zu verarbeiten. Die Einsamkeit, die mit dem Ende der Beziehung einher geht, ist ein wichtiger Teil des Liebeslebens einer Person.

Wenn man zwischen zwei Beziehungen nicht ausreichend Abstand lässt, hat man keine Zeit über Fehler nachzudenken, die möglicherweise zum Ende der letzten Beziehung geführt haben. Daraus folgt, dass man sich nicht mit den Fehlgriffen und Problemen, die Auslöser der Trennung waren, genügend auseinandersetzt. Für die Zukunft bedeutet das nur zu oft: die nächste Beziehung ist zum Scheitern verurteilt.


Liebeskummer.

 Liebeskummer ade!

Was Sie nicht tun dürfen, wenn Sie Ihren Ex zurück wollen! Für GRATIS Tipps lesen Sie weiter*.


Die Paartherapie nach der Trennung

Wenn die Trennung erfolgt ist und beide Seiten trotzdem wieder zueinander finden wollen, steht die Option der Paartherapie zur Verfügung. Ein Paartherapeut hilft dabei, eine nicht funktionierende Partnerschaft wieder aufblühen zu lassen.

Eine solche Therapie hat nicht nur das Ziel, zwei Menschen wieder zueinander zu führen, sondern sie ergibt, ob es sinnvoll ist diese Beziehung weiterzuführen. Obwohl sich Paare lieben, gibt es Beziehungen, die einfach nicht richtig funktionieren wollen. Diese verursachen bei jedem der Beteiligten mehr Leid als Freude.

Ein Paartherapeut bietet die Möglichkeit, Konfliktpunkte objektiv und aus einer neutralen Sichtweise zu beobachten. Um Streitigkeiten zu lösen, hilft ein neutraler Ansatzpunkt dabei, auf den Grund dieser Konflikte zu gelangen.

Die Scheidung und der Trennungsschmerz

Der Ehebruch ist für viele Menschen um einiges schlimmer als die übliche Trennung. Denn bei einer Scheidung haben betroffene Personen nicht nur mit dem Trennungsschmerz zu kämpfen, sondern müssen sich auf um einiges an Papierkram kümmern. Die offizielle Beendigung der Ehe trägt mitunter ein gewisses soziales Stigma. Egal wie beidseitig die Entscheidung ist, es ist immer eine unschöne Angelegenheit.

Neue Liebe ist immer möglich

So stark der Verlust Ihrer Liebe Sie auch mitnimmt, denken Sie daran, dass andere Beziehungen mit anderen Menschen noch bevorstehen. Kurz nach der Trennung mögen Sie denken, dass Sie in Ihrem Herz keinen Platz mehr für andere Personen haben. Die Lebenserfahrung zeigt aber: das Gefühl geht vorbei. Mit Liebeskummer geht nicht nur Depression einher, sondern sogar eine Art von Perspektivlosigkeit.

Es fehlt einem die Sicht für neue Möglichkeiten und man schwelgt in alten Erinnerungen. Wenn man neue Leute kennenlernt, sieht man, dass die Perspektiven im Leben und der Liebe nicht so eng geschnitten sind, wie einst gedacht.

Was tun, wenn der Trennungsschmerz nicht nachlässt?

Wenn Sie selber merken, dass Sie  dem Trennungsschmerz und dem Liebeskummer nicht mehr entkommen, ist professionelle Hilfe in Form eines Psychologen oder einer Psychologin angebracht. Diese Experten können Ihnen beim Prozess der Trennungsschmerzen weiterhelfen.

Viele Betroffene schrecken bei der Idee ab, bei Liebeskummer eine Psychologin aufzusuchen. Dieser Schritt har jedoch schon vielen Menschen bei der Bewältigung von Themen wie Verlust und damit einhergehende Achterbahn der Gefühle unterstützt. Die psychologische Hilfe in der Praxis durch eine Art Coach setzt ganz andere Maßstäbe als private Hilfsangebote.

Wenn trotz schweren, nicht aufhörenden  Trennungsschmerzen nicht zu einem professionellen Berater wollen, gibt es andere Möglichkeiten. Im Internet können Sie sich mit Gleichgesinnten in Foren zu Liebeskummer austauschen. Oder Sie gehen zu einer Selbsthilfegruppe, in denen Menschen sich mit den Themen auseinandersetzen, die mit einer Trennung einher gehen.

In diesen Foren schreiben nicht nur Verlassene sondern auch Experten, die mit viel Erfahrung zum Thema weiterhelfen können. Dort erhalten sie nicht nur Tipps zum Kampf gegen den Trennungsschmerz, sondern können zudem Ihr Herz ausschütten.

Obwohl die Reaktion nicht häufig vorkommt, gibt es Situationen, in denen sich die Verlassenen aus Liebeskummer das Leben nehmen wollen. In diesem Fall sollten Sie dringen einen Experten aufsuchen, der Ihnen mit Ihrem Liebeskummer hilft.

Trennungsschmerz ist beidseitig

Die Verlassenen haben allein den meisten Kummer zu tragen, weil sie schließlich alleine sitzen gelassen wurden. Oftmals überschaut man jedoch, dass auch die Personen, die den Schlussstrich gezogen haben, unter begleitendem Liebeskummer leiden. Obwohl Menschen jemanden lieben, müssen diese aus verschiedenen Gründen Ihren Partner verlassen.

Nur weil eine Partnerschaft Liebe in sich trägt, heißt das noch lange nicht, dass beide Personen gut füreinander sind. Wenn Sie in einer Beziehung stecken und merken, dass es nicht weitergehen kann, erfordert dies viel Kraft und Selbstbeherrschung.

Nehmen Sie die Kritik Ihres Partners ernst

Die Gründe, aus denen Ihr Partner die Beziehung beendet, sind tiefe Einblicke in Ihre Persönlichkeit. Langzeitige Beziehungen beendet man nicht ohne Grund. Ob Ihr Partner Ihnen bei der Beendigung der Partnerschaft die Wahrheit sagt oder nicht – irgendeinen Grund gibt es immer.

Der Schmerz geht vorüber

Wie Sie an den aufgeführten Trauerphasen gesehen haben, geht jeder Trennungsschmerz, egal wie tief die Wunde ist, vorbei. Wie lange das dauert und wie schlimm der Schmerz sein wird, kann niemand vorhersagen. Sicher ist jedoch, es bessert sich immer und nimmt irgendwann ein gutes Ende.

Mit Sicherheit blicken Sie eines Tages zurück auf diese Zeit und können später darüber lächeln. Neben den Trennungsschmerzen haben Sie ja immerhin wichtige Erfahrungen gemacht, die Ihnen bei der nächsten Beziehung vielleicht etwas weiterhelfen.

LIEBESKUMMER JETZT ÜBERWINDEN

  • Sofortmaßnahmen bei Liebeskummer
  • Die 3 Phasen des Liebeskummers
  • Was du auf keinen Fall tun solltest...

Einfach Felder ausfüllen und den Gratis-Kurs inklusive Gratis-E-Book erhalten.

Informationen zum Datenschutz


10 kostenlose Tipps

Mit der gratis Anmeldung erhältst du die ersten 10 E-Mails mit den besten Liebeskummer-Tipps für dich und gelegentlich Informationen über wertvolle Tipps zur Beziehung mit nützlichen Spezialofferten.

Melde dich für den kostenlosen Kurs jetzt an und erhalte zusätzlich das E-Book: 'Liebeskummer jetzt überwinden' sofort kostenlos als Download.


Der Versand erfolgt über den Anbieter KlickTipp, die Datenschutzvereinbaarung von KlickTipp finden Sie hier: Datenschutz KlickTipp

Mit dem Absenden bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.

Wie Sie Ihren Mann in nur 7 Tagen zurück erobern.

Gewinnen Sie Ihren Partner zurück. Ein richtungsweisender Ratgeber
in klaren Schritten. Weiterlesen*.


Exfreundin oder Frau zurück erobern.  Erobern Sie Ihre Liebste in nur 30 Tagen oder weniger zurück! Weiterlesen*.