Eifersucht Sprüche

  • Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden
    schafft.
    (Friedrich Schleiermacher, 1768 – 1834, protestantischer
    Theologe, Philosoph, Publizist, Soziologe oder Franz Grillparzer,
    1791 – 1872)
  • Menschen sind zuweilen ebenso eifersüchtig in der Freundschaft
    wie in der Liebe. Das zeugt mehr von einer neidischen als von einer
    zärtlichen Gemütsart.
    (Adolph Freiherr von Knigge, 1752 – 1796, deutscher
    Schriftsteller)
  • Eifersucht ist eine unnötige Besorgnis um etwas, das man nur verlieren
    kann, wenn es sich sowieso nicht lohnt, es zu halten.
    (Ambrose Bierce, 1842 – 1914, amerikanischer Schriftsteller)
  • Wenn ein Mann will, dass seine Frau zuhört, braucht er nur mit
    einer Anderen zu reden.
    (Liza Minelli, *1946 amerikanische Schauspielerin,
    Sängerin)
  • Eifersucht macht scharfsinnig und blind, sieht wie ein Schütz
    und trifft wie ein Kind.
    (Emanuel Geibel,1815 – 1884, deutscher Lyriker)
  • Der Eifersucht sind luftige Kleinigkeiten, so bindend von Beweis
    wie Bibelsprüche.
    (Shakespeare, 1564 – 1616, englischer Dramatiker,
    Lyriker, Schauspieler)
  • In der Eifersucht liegt mehr Egoismus als Liebe. Es gibt eine
    Art von Liebe, deren Übermaß keine Eifersucht aufkommen lässt.
    (Rochefoucauld, 1613 – 1680, Literat)
  • Wenn sich das Herz zu einem Stern verirrt, glaubt ihr, dass ihm
    der Mond gefallen wird? Wer sich in eine Handvoll Staub verliebt,
    verschmäht den Rosenstrauch, den man ihm gibt. Wem Essig Linderung
    der Qual gewährt, dem wird durch Honig nur der Schmerz vermehrt.
    (Firdusi, persischer Poet)
  • Wer nicht eifersüchtig ist, der liebt nicht.
    (Augustinus, 354 – 430, Philosoph)
  • Der Mantel der Liebe wärmt am besten, wenn er mit ein bisschen
    Eifersucht gefüttert ist.
    (Sprichwort aus Dänemark)
  • Nichts auf der Welt trägt so viele Masken wie die Eifersucht.
    (Hermann Bahr, 1863 – 1934, österreichischer Schriftsteller)
  • Die Eifersucht wächst, solange man zweifelt. Sie wird Raserei
    oder hört auf, sobald man vom Zweifel zur Gewissheit kommt.
    (Rochefoucauld, 1613 – 1680, Literat)
  • Die begründete wie die unbegründete Eifersucht vernichtet diejenige
    Würde, deren die gute Liebe bedarf.
    (Gottfried Keller, 1819 – 1890, schweizer Dichter,
    Politiker)
  • Des Menschen Witz zu Ende geht, wenn er in Eifersucht gerät. Im
    Zorne redet leicht der Mann das Schlimmste, was er reden kann.
    (Freidank)

Besuchen Sie auch die Seiten Zitate
Herz & Liebeskummer
und Vertrauen
Sprüche
. Vielleicht gefällt Ihnen auch die Seite SMS
Sprüche Date
. Bei Problemen rund um das Thema Eifersucht empfehlen
wir Ihnen den Besuch unseres Spezialportals www.Eifersucht.biz,
in dem Sie eine enorme Fülle an Informationen und kostenlosen Ratschlägen
finden können.