Wie Liebeskummer loswerden

Sie sind seit neuem von Ihrem geliebten Partner getrennt und wissen nicht, wie Sie mit dem Schmerz umgehen sollen? Alle sagen Ihnen, dass Sie erst Ihren Liebeskummer loswerden müssen, um endlich wieder einen liebenden Partner finden und glücklich werden zu können.

Aber Ratschläge, wie „das wird schon wieder“ oder „das vergeht mit der Zeit schon“ sind wahrlich nicht hilfreich, wenn Sie so richtig am Boden liegen und nicht wissen, wie es weitergehen soll und wie Sie ohne Ihren geliebten Partner leben sollen.

Klammern schafft Leiden

Psychologen haben bei der Erforschung des Liebeskummers herausgefunden, dass Menschen, die allgemein eher selbständige Persönlichkeiten sind, schneller und leichter Liebeskummer überwinden als Zeitgenossen, die sich sehr auf Ihren Partner verlassen.

Wer also alle Interessen und Aktivitäten immer nur als Paar erlebt hat, für den ist es sehr viel schwieriger, sein Leben wieder auf Single zu programmieren und plötzlich wieder alles alleine machen und unternehmen zu müssen. Menschen, die auch während einer Partnerschaft weiter ihren Freundeskreis gepflegt und eigene Aktivitäten hatten, sind da eindeutig im Vorteil.

Schon alleine deshalb, weil sich für sie nicht alle Gewohnheiten und Dinge auf einen Schlag ändern, sondern nur ein Bereich ihres Lebens. Veränderung ist denn auch eines der wichtigsten Schlagwörter, um die es geht, wenn Sie Ihren Liebeskummer loswerden wollen.

Und vor allem, wenn Ihre Beziehung lange Jahre Bestand hatte, ändert sich mit der Trennung sehr vieles in Ihrem Leben. Denn im Laufe der Zeit neigen wir dazu, den Partner an unserer Seite als selbstverständlich zu betrachten und immer mehr unsere eigene Identität abzulegen. An Stelle des „Ich“ tritt immer mehr das „Wir“, besonders dann, wenn auch noch Kinder dazu kommen.

Zeit der Umorientierung

Und genau da sind wir bei den Punkten, auf die Sie achten sollten, wenn Sie Ihren Liebeskummer loswerden wollen: Beginnen Sie damit, sich wieder auf sich selbst zu besinnen. Kreisten Ihre Gedanken bisher nur darum, was „Er“ möchte und braucht, so sind es nun „Sie“ selbst, um deren Wohl Sie sich kümmern und die Sie pflegen und verwöhnen sollten.

Dazu gehört es zum Beispiel, dass Sie sich zu Beginn des Alleinseins Zeit und Raum geben, um Ihre Trauer und Gefühle zuzulassen. Mit der Zeit ist es dann jedoch wichtig, dass Sie sich wieder nach vorne orientieren und sich Gedanken machen, wie es weiter gehen soll. Und bauen Sie systematisch Ihr Selbstwertgefühl wieder auf, indem Sie dafür sorgen, dass Sie positive Erlebnisse haben.

Suchen Sie weitere praktische Tipps und Ratschläge, wie Sie jetzt Ihren Liebeskummer loswerden können, dann hilft Ihnen vielleicht der Praxisratgeber eines Partners, den Sie hier finden.