Wie erobert man einen Mann?

Sie fragen sich im Moment: Wie erobere ich einen Mann? Das Wort Eroberung bedeutet eigentlich, etwas in Besitz zu nehmen bzw. jemanden gegen seinen Willen für sich einzunehmen. Will ein Mann das überhaupt oder möchte er doch lieber selbst eine Frau erobern und das alte Rollenverhalten bewahren? Nein, denn auch wenn Männer im ursprünglichen Sinn immer die Eroberer sind, wollen sie auf jeden Fall auch einmal erobert werden und finden es gut, wenn eine Frau die Initiative ergreift. Anders gesagt, es schmeichelt ihnen. Hier ist es egal, ob es eine für sie fremde Frau ist oder die eigene Partnerin. Hinzu kommt, dass Frauen es hier oftmals einfacher haben, jemanden zu erobern. Denn durch das offensive Verhalten der Frau sind die Männer häufig und meist auch angenehm überrascht, angehimmelt zu werden. Fast jede Frau (und hier kommt es den meisten Männern noch nicht einmal darauf an, ob Sie dem Idealbild entsprechen oder besondere Modelmaße haben) ist in der Lage, einen Mann zu erobern. Wollen Sie eine neue Beziehung oder Ihrer Beziehung frischen Wind geben, dann fangen Sie damit an.

Die Phantasie der Männer anregen

Denken Sie daran, Männer haben viele Phantasien, auch der eigene Partner. Wenn Sie diese erkennen, wissen Sie auch, wie Sie IHN erobern können. Üben Sie also das Flirten, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Dann fällt es Ihnen leichter, wenn Sie auf „Mr. Right“ treffen. Sprechen Sie einfach Männer an, zum Beispiel beim Sport oder im Supermarkt und bitten um Hilfe. Mal schauen, wie Ihr Gegenüber reagiert. So bekommen Sie Übung.

Zuerst stellen Sie den Blickkontakt zu Ihrem Traummann her, erst nur kurz und dann länger und lächeln Sie. Das sollte dezent und nicht aufdringlich wirken. Eine plumpe Anmache verfehlt auch bei Männern ihre Wirkung. Sie sollten sich aus der Masse etwas hervorheben und ihm auffallen. Seien Sie selbstbewusst. Ihr Aussehen und Ihre Kleidung sind sehr wichtig, denn der erste Eindruck zählt. Dazu müssen Sie sich nicht extrem aufdonnern, sondern ein dezentes Makeup wird reichen. Trotzdem sollte die Kleidung Ihre Figur hervorheben.

Haben Sie jemanden angesprochen, dann versuchen Sie, ihn in Ihren Bann zu ziehen. Männer möchten verzaubert und verführt werden. Versuchen Sie nicht sofort, tiefgründige Gespräche zu führen. Es reicht, wenn man sich anfänglich etwas zurückhält und über Belanglosigkeiten spricht. Seien Sie humorvoll, etwas neckisch und regen seine Phantasie an, denn Männer suchen den Reiz. Machen Sie ihm Komplimente, nicht zu sehr, aber Männer hören es gerne. Versuchen Sie, ihn indirekt zu einem zweiten Treffen zu bewegen.

Das Date mit dem Traummann

Ziehen Sie bei einem Date mit Ihrem Traummann figurbetonte und leicht erotische Kleidung an. Ein schöner Ausschnitt, vielleicht noch mit einer interessanten Kette hervorgehoben, oder ein schicker, nicht allzu kurzer Rock mit entsprechend reizvollen Nylons wirkt auf Männer immer anregend. Zwischendurch mal ein lasziver Blick. Verwirren und begeistern Sie ihn, bleiben Sie dabei aber geheimnisvoll. Berühren Sie ihn ruhig hin und wieder rein zufällig. Grundsätzlich sind Männer diesbezüglich relativ einfach gestrickt und reagieren bereits auf jeden verdeckten Reiz. Zeigen Sie sich unvorhersehbar, das wird Sie in den Augen der Männer attraktiv wirken lassen.

Reden Sie Ihr Gegenüber beim ersten Date nicht sofort zugrunde; halten Sie sich lieber etwas zurück. Es turnt Männern ab, wenn Sie ununterbrochen ohne Punkt und Komma reden. Versuchen Sie lieber, Fragen zu stellen und unterschiedliche Themen zu finden, für die Sie beide Interesse zeigen. Wichtig ist auch Ihre Körpersprache: Also keine verschränkte Armhaltung. Spielen Sie hin und wieder mit Ihren Haaren, streichen Sie sich mit den Fingern über den Hals. Ein Getränk, das Sie mit einem Strohhalm langsam genießen, kann auch die Phantasien Ihres Gegenübers anregen.

Vielleicht folgt dann schon nach der Verabschiedung oder am nächsten Tag der ersehnte Anruf und er will ein weiteres Treffen. Bringen Sie Ihren Traummann in dem Telefongespräch doch einfach zum Träumen. Erzählen Sie ihm, dass Sie gerade noch im Bett liegen oder jetzt ein Bad nehmen werden und sich bereits den Prosecco an die Wanne gestellt haben. Ihr Traummann wird seine Phantasien sicherlich schweifen lassen.

Erobern Sie Ihren eigenen Mann

Und wie schaut es aus, wenn Sie Ihren eigenen Mann erobern wollen und Ihrer Beziehung mehr Pfiff geben wollen?

Rufen Sie ihn doch einfach mal wieder zwischendurch an und versuchen, das Gespräch auf die erotische Schiene zu bringen. Erzählen Sie ihm, was Sie oder was Sie nicht unter Ihrer Kleidung tragen. Er wird bestimmt erwartungsvoll nach Hause kommen. Wenn Sie ihm dann noch erzählen, dass Sie gerne da von ihm berührt werden möchten, wo sie es selber gerade tun, könnte es sein, dass er schneller als sonst zu Hause ist.

Ist Ihr Partner häufig länger im Büro, dann besuchen Sie ihn dort, wenn alle anderen Feierabend haben. Ziehen Sie sich erotische Dessous an, Strümpfe und Strapse und verdecken alles lediglich mit einem Mantel, denn ohne diesen sollten Sie tunlichst nicht in der Öffentlichkeit herumlaufen. Wenn Sie dann in seinem Büro sind, können Sie sich von ihm aus dem Mantel helfen lassen. Dabei wird es sicherlich nicht bleiben.

Seien Sie einfach wieder experimentierfreudiger und Ihr Partner wird es Ihnen danken. Sie haben immer die Möglichkeit, Ihren Partner oder Traummann um den Finger zu wickeln, Sie müssen sich nur etwas Neues einfallen lassen. Denn Frauen üben einen enormen Reiz auf Männer aus. Machen Sie einfach das, was Ihnen gefällt und Sie brauchen sich nicht länger die Frage zu stellen „Wie erobert man einen Mann?“

Männer erobern Tipps

Wer noch weitere Anregungen benötigt, um beim Wunschmann bessere Chancen zu haben, lesen Sie jetzt unbedingt die Seite Traummann erobern.

 

Hier noch einige nützliche Buchempfehlungen bei amazon.de zum Thema Wie erobere ich einen Mann

 Wann kommt denn endlich der blöde Prinz auf seinem dämlichen Gaul!        Wie viele Frösche muss ich küssen?        Frischer Wind für die Partnerschaft