Wie lange dauert Liebeskummer?

Wenn eine Beziehung zu Ende geht und diese einseitig beendet wird, sind Liebeskummer und ein gebrochenes Herz zumindest bei einer Person eigentlich unausweichlich.

Die Internet-Partneragentur Parship hat zu diesem Thema eine Umfrage unter 2.500 Personen durchgeführt. Ziel der Umfrage war es herauszufinden, wie lange die befragten Personen unter Liebeskummer nach einer Trennung leiden.

Dabei stellte sich heraus, dass Männer eine vergangene Beziehung im Durchschnitt in 17 Monaten verarbeiten, Frauen hierfür 3 Monate länger, also 20 Monate benötigen.

Nach einer Trennung hat die verlassene Person natürlich eine eher negativ einzustufende Grundsteinstellung. Diese negative Einstellung war ebenfalls Gegenstand in der Umfrage.

Es zeigte sich, dass jeder zehnte der befragten Männer daran zweifelt, sich überhaupt jemals mit der Trennung abfinden zu können. Bei den Frauen hingegen waren es nur 6 Prozent der Befragten, die diese Zweifel hegten.

Ganz klar – das Ende einer Beziehung stellt eine große Belastung dar, die ungleich größer wird, wenn es sich um ein unerwartetes plötzliches Ende, möglicherweise sogar noch verbunden mit Untreue des Partners, handelt. Übrigens – wenn Sie sich über die Folgen und Begleiterscheinungen von Untreue und Fremdgehen informieren wollen, empfehlen wir den Besuch des Spezialportals http://www.untreue.at .

Beziehungsende verarbeiten

Das Ende einer Beziehung muss verarbeitet werden, Verdrängung ist also keine Lösung. Eine Phase der Trauer ist wichtig und auch völlig normal.

Irgendwann muss aber diese Phase nach einer angemessenen Zeit ganz bewusst beendet werden, um wieder offen und positiv in die Zukunft zu blicken – auch im Hinblick auf eine neue Beziehung. Wenn Sie es mit eigenen Mitteln nicht schaffen, das Beziehungsende zu verarbeiten, sollten Sie vielleicht einmal diese Webseite besuchen, auf der Wege aufgezeigt werden, wie jeder seinen Liebeskummer besser verarbeiten kann.

Sich von einer (gescheiterten) Beziehung gleich in die nächste zu stürzen ist meist nicht hilfreich, weil die alte Beziehung zunächst einmal verarbeitet werden sollte. Nur dann ist man gedanklich und gefühlsmäßig wieder frei für etwas Neues.

Um frei zu sein für eine neue Partnerschaft muss man also die gerade beendete Beziehung zunächst einmal verarbeiten. Dass dies gar nicht so einfach ist, wie es sich anhört, weiß jeder, der sich schon einmal in einer solchen Situation befand.

Das Gefühl der Leere will kein Ende nehmen. Es fällt schwer, den Ex-Partner aus dem Kopf zu verbannen. Idealisieren Sie Ihren ehemaligen Partner nicht. Der Mensch neigt dazu, Dinge, die in der Vergangenheit geschehen sind, zu idealisieren, indem er nur das Gute sieht.

Seien Sie Realist

Nach dem Ende einer Beziehung werden dann alte Fotos hervorgeholt und man erinnert sich an die schöne Zeit. Alles Negative jedoch wird in den Hintergrund geschoben. Das ist aber falsch und unklug. Stattdessen sollte man sich auch schwierige oder belastende Situationen vor Augen führen, die man mit dem Ex-Partner erlebt hat.

Packen Sie die Fotos erst mal wieder weg. Auf Fotos wird nur ganz selten Negatives dargestellt. Meistens sind auf diesen Fotos nur positive Erinnerungen verewigt. Solche Fotos zu betrachten hilft Ihnen in der Phase der Trennung keinesfalls dabei, Vergangenes zu verarbeiten und ihre Trauerphase zu überwinden.

Schätzungen eines Liebeskummercoaches besagen, besagen, dass 20 Jahre Beziehung vier Jahre Liebeskummer hinter sich her ziehen können (Quelle WAZ 12.06.2012). Das ist eine lange Zeit. Damit Sie nicht so lange leiden müssen und sich nicht ständig neu fragen müssen, wie lange dauert Liebeskummer in meinem Fall noch, sollten Sie alle Tipps auf diesem Portal befolgen, damit Sie schneller ihr gebrochenes Herz heilen können.


Die folgenden Seiten Schluss mit Liebeskummer und die 6 Phasen eines gebrochenen Herzens bieten Ihnen weitere Informationen, wie Sie die Zeit des Liebeskummers verbunden mit dem gebrochenen Herz etwas leichter überstehen können.

 

Buchempfehlungen bei Amazon zum Ende der Liebe.