Selbstliebe lernen

Viele Menschen verwenden einen Großteil ihrer Zeit damit, anderen zu gefallen, es ihnen recht zu machen, von ihnen geliebt zu werden. Sie meinen, sie sind erst dann wertvoll und liebenswert, wenn sie die Bestätigung von außen erhalten. Natürlich ist nichts dagegen einzuwenden, aufmerksam und fürsorglich mit seinen Mitmenschen umzugehen. Bedenklich wird es allerdings dann, wenn das eigene Selbstwertgefühl extrem darunter zu leiden beginnt, wenn die gewünschte Anerkennung dafür ausbleibt.

Deshalb ist es von großer Relevanz, wenn Sie gleich heute damit beginnen, sich in Selbstliebe zu üben. Dies wird nicht über Nacht geschehen und bedarf einiges an Geduld. Dennoch lohnt es sich, da Selbstliebe Ihr Leben durchweg positiv beeinflusst. Aus diesem Grund sollten Sie gleich zu Beginn wissen, Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun.

Selbstliebe entwickeln

Man wird Sie nicht für selbstsüchtig halten, wenn Sie von sich überzeugt sind. Ganz im Gegenteil. Schließlich haben Sie auch allen Grund dazu.

Selbstliebe stärkt Ihr Selbstvertrauen und das nachhaltig. Sie gehen gestärkter durchs Leben und sind nicht mehr abhängig von der Zuneigung anderer. Sie sind sich Ihrer Fähigkeiten bewusst und strahlen dies auch nach außen aus.

Selbstliebe macht Sie tolerant. Sie sehen häufiger über die Fehler anderer hinweg und verzeihen schneller. Enttäuschungen werden weitaus weniger in Ihrem Leben stattfinden, da die Meinung anderer plötzlich ein geringeres Gewicht hat, als zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Wer mehr Selbstvertrauen ausstrahlt, hat auch mehr Erfolg. Im geschäftlichen, wie auch im privaten Bereich. Man geht schlagartig mehr Risiken ein und wird entscheidungsfreudiger. Ebenso fürchtet man sich nun weniger vor der Kritik anderer. Die Angst vor Ablehnung, Zurückweisung und Einsamkeit wird fortan geringer.

Wenn man beginnt sich selbst so anzunehmen wie man ist, beginnt sich selbst zu lieben, dann tut man sich auch automatisch mehr Gutes. Wendet Schaden von sich ab, so wie man ihn auch von anderen geliebten Menschen abwenden würde. Sie werden mehr auf Ihre Ernährung achten, sich mehr Ruhephasen gönnen und Dinge tun,  die Ihnen nicht nur wichtig sind, sondern am Herzen liegen.

Schritt für Schritt zur Selbstliebe

Wie aber kommt man nun ans Ziel? Selbstliebe wird sich, wie eingangs schon erwähnt, nicht über Nacht einstellen, vielmehr muss man diese üben. Immerhin haben Sie es verlernt, auch mal auf sich und Ihre Bedürfnisse einzugehen und diesem erlernten Verhaltensmuster gilt es nun zu entfliehen. Die Wege dahin sind recht unterschiedlicher Natur und Sie sollten den für Sie geeigneten Pfad selbstständig finden. Eine kleine Hilfestellung können wir Ihnen dennoch bieten.

Planen Sie doch einfach mal eine feste Zeit nur für sich selbst ein. 1-2 mal pro Woche tun Sie nur das, was Ihnen und Ihrem Seelenheil dient. Seien es ausgedehnte Spaziergänge, Musik hören, lesen, Sport oder einfach nur relaxen. Was das ist, können nur Sie wissen, wichtig ist nur, dass Sie an diesem Ritual festhalten. Keine plötzlichen Zwischenfälle gelten lassen und diese Qualitätszeit in vollen Zügen genießen. Dabei denken Sie nicht an Probleme, weder an Ihre und erst recht nicht an die der anderen. Diese Zeit gehört nur Ihnen. Weil Sie es sich wert sind.

Leben Sie Ihre Träume

Jeder Mensch hat Träume oder einfach nur Dinge, die ihm am Herzen liegen. Schieben Sie die Realisierung Ihrer Wünsche nicht weiter vor sich her. Nicht nächste Woche, nächsten Monat oder gar erst im nächsten Jahr. Kümmern Sie sich darum. Selbst wenn es wöchentlich nur 30 Minuten sind. Hierbei ist es ebenfalls nur relevant, dass Sie es anpacken. Auch in diesen winzigen Schritten, werden sich bald erste kleine Erfolge einstellen. Sichtbare Erfolge, die Ihnen sehr gut tun werden.

Feiern Sie sich doch mal selbst. Gönnen Sie sich eine Flasche Wein, zünden Kerzen an, nehmen ein ausgiebiges Schaumbad und genießen Ihre Lieblingsmusik. Auch dies eignet sich als Ritual.

Ebenso wirksam, um einfach mal auszusteigen aus dem Alltagskarussell sind Mini-Auszeiten. Sei es der Kaffee im Freien in der Mittagspause oder eine Massage, der Sport oder das private Wellnessprogramm. Je mehr Zeit Sie dafür aufwenden, sich etwas Gutes zu tun oder einfach mal an sich zu denken, desto mehr finden Sie auch zurück zu sich selbst. Zurück zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Die wichtigste Grundlage sich selbst zu lieben ist somit geschaffen.

Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, sind Sie auf dem allerbesten Weg, Selbstliebe lernen zu können. Packen Sie es an, es lohnt sich – für Sie und auch für Ihre Mitmenschen in Ihrem Umfeld. Wer sich selbst liebt, der wird weniger anfällig sein für Liebeskummer. Und glauben Sie uns – mit mehr Selbstvertrauen ist der Schritt zum erfolgreichen Leben gemacht. Und das gilt auch im zwischenmenschlichen Bereich. Fakt ist, das Menschen mit einem gesunden Selbstbewusstsein auch mehr Erfolg haben beim Flirten. Wenn Sie nun sagen, dass Flirten nicht Ihre große Stärke ist, dann wird es Zeit, wenn Sie das Flirten lernen. Wie das geht, erfahren Sie hier.