Erotik und Sex sind selten geworden?

Im Laufe der Zeit hat sich – kaum beachtet – der Alltag eingeschlichen. Ist Ihnen aufgefallen, dass die knisternde Erotik aus der Anfangszeit Ihrer Beziehung eher selten geworden ist oder ganz aufgehört hat zu existieren? Denn auch Sex kann zur Gewohnheit werden. Denn wenn es nicht so läuft, wie Sie es sich vorstellen oder erträumen, könnten Selbstzweifel entstehen. Liegt es an Ihnen? Findet mein Partner mich nicht mehr schön oder erotisch? Schlussendlich kann durch schlechten Sex ebenfalls Liebeskummer entstehen, da Sie zunächst einmal die Schuld bei sich selbst suchen. Lassen Sie es also gar nicht so weit kommen. Es gibt so viele Möglichkeiten, sich dem Partner gegenüber wieder attraktiv zu zeigen. Nutzen Sie Ihre Chancen und setzen Sie Ihre Körpersprache wieder ein. Sie wussten doch früher einmal, was zu tun war.

Lassen Sie es nicht zu, dass berufliche beruflicher Stress, Stress im Privatleben, Kinder, Ängste vor Versagen oder Überbelastung negativ auf Lust, Lustempfinden und auch die Potenz auswirken. Mehr dazu erfahren Sie in der Lektüre auf der Webseite unseres Partners oder aber mit unseren kostbaren Tipps:

Was können Sie tun, um wieder ein Liebesleben zu haben?

Zunächst einmal – sprechen sie miteinander darüber. Eine Lösung wird sich sicherlich finden. Beispielsweise durch einen Abend nur zu Zweit. Mit einem leckeren Essen. Dieses sollte aber nicht zu aufwändig sein, denn schließlich liegt das Hauptaugenmerk nicht auf dem Essen. Etwas leichtes, bekömmliches.

Und als Dessert vielleicht Erdbeeren mit Schlagsahne? Kerzenschein, langsame Musik zum Schmusen. Eine erotische Massage mit einem wohlduftenden Massageöl? Vielleicht ein erotischer Film oder gar ein Porno?

Wichtig ist nur, dass Sie sich nicht selbst oder gegenseitig unter Druck setzen. Druck ist ein Lusthemmer! Äußern Sie sich, wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen. Lassen Sie sich Zeit. Bleiben Sie locker und entspannt und genießen Sie die Situation, das Licht, Musik, körperliche Berührung.

Seien Sie auch nicht enttäuscht, wenn es nicht ganz so klappt, wie Sie es sich vorgestellt haben. Sie sollten aber immer wieder mal einen solchen Abend einplanen, der Ihnen beiden gehört. Nicht dem Fernsehgerät oder einer anderen Aktivität.

Die Alternative zu einem erotischen Abend zuhause ist ein Hotel. Überraschen Sie Ihren Partner oder planen Sie eine solche Übernachtung gemeinsam. Champagner im Bett, eine andere und neue Umgebung. Vielleicht eine gemeinsame Dusche oder ein Besuch im Whirlpool?

Natürlich ist eine solche Übernachtung auf Grund der beruflichen Tätigkeit im Laufe der Woche eher ungewöhnlich. An einem Wochenende sollte hier jedoch eigentlich nichts im Wege stehen. Suchen Sie sich ein romantisches Hotel und genießen Sie Ihr Wochenende zu Zweit. Besitzen Sie Sex-Spielzeug ? Nehmen Sie es mit und haben Sie Spaß.

Wenn Ihnen die Ideen fehlen, wie man einen solchen Abend gestalten könnte, gibt es auch sehr gute Bücher und Ratgeber zum Thema Erotik und Sexualität . Vielleicht werden Sie in unseren Empfehlungen ja fündig. Sofern Ihnen eines der Bücher besonders gefallen oder geholfen hat, würden wir uns über eine kurze Mitteilung freuen, so dass wir diese Empfehlung an andere User weitergeben können.

Alternativ zu einem erotischen Abend zuhause könnten Sie einmal, wenn Sie ganz viel Mut haben und „offen“ für so etwas sind, einen Swingerclub aufsuchen. Keine Angst – Sie müssen nicht gleich mit dem nächsten Pärchen auf die Matte. Sie können einfach zusehen, sich von der Stimmung inspirieren lassen und später ganz allein in einem Raum Ihren Höhepunkt zelebrieren.

Möglicherweise möchten Sie ja gemeinsam eine Sex- oder Pornoseite im Internet besuchen und sich Fotos, Filme oder eine Live-Cam anschauen. Hier können Sie gemeinsam auswählen, was Sie gern sehen möchten.

Lassen Sie sich von schlechtem Sex keinen Liebeskummer bereiten. Suchen Sie die Schuld daran nicht gleich bei sich.

Fragen Sie sich aber ehrlich, ob Sie nicht mit daran Schuld tragen, dass Sie immer seltener Sex haben. Ob nicht auch Sie von der Belastung von Alltag und Familie am Abend nicht zu müde sind, um sich noch darüber Gedanken zu machen.

Denken Sie also bewusst darüber nach. Wie Sie sehen, gibt es genügend Anregungen, die Sie einmal ausprobieren und bei Gefallen auch wiederholen können.

Alles hat nichts geholfen? Sie haben dennoch ein ständiges Unlustgefühl oder Ihr Partner hat Angst vor Impotenz? In diesem Fall sollten Sie einmal Ihren Arzt aufsuchen. Möglicherweise gibt es einen medizinischen Grund dafür, der sich behandeln lässt. Dabei könnten Sie oder Ihr Partner den Arzt durchaus auch einmal auf Viagra ansprechen.

Viele Besucher dieser Seite lesen anschließend die Seite Beleben Sie Ihre Beziehung. Möglicherweise kann Ihnen eine Astroberatung Tipps und Hinweise dazu geben, wie Sie Ihrer Partnerschaft wieder Schwung verleihen können.

 

Buchempfehlungen bei www.amazon.de

 Nasch mich        Erotic Food        Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe       liebe auf dauer