Nicht erwiderte Gefühle

Warum es wohl so zusammenfällt, dass die Zuneigung sich nicht die Waage hält – so wie diese Zeile aus einem Liebeslied kann man die quälende Frage wohl beschreiben, die einen jede Minute beschäftigt, wenn die eigenen Gefühle für einen anderen nicht erwidert werden.

Gleich zu Beginn sei gesagt, es liegt wohl meist nicht an Ihnen. Sie müssen die Schuld nicht bei sich suchen, aber auch nicht bei der geliebten Person. Gefühle lassen sich weder steuern noch erzwingen. Genauso wie Sie keinerlei Einfluss darauf hatten, sich zu verlieben, hat niemand einen Einfluss auf seine Gefühle.

Oftmals weiß die geliebte Person gar nichts von den Gefühlen, die ihr entgegengebracht werden und soll es auch nie erfahren. Aber genau hier liegt auch ein ganz wesentliches Problem. Stehen Sie zu Ihren Gefühlen und sagen Sie es ihr oder ihm. Dies wird nicht leicht sein, aber ganz gleich wohin dieses Gespräch führt, es wird Ihnen danach besser gehen. Sie haben dann Gewissheit. Nichts ist schlimmer, als der dauernde Zustand der Schwebe. Wer seinen Traumpartner für sich gewinnen möchte, aber nicht so recht weiß, wie er es anstellen soll, dem empfehlen wir eine Seite eines Kooperationspartners, die wir gefunden haben und die einfache Schritt-für-Schritt Anleitungen gibt, wie auch Sie es schaffen können. Lesen Sie hier mehr.

Unerwiderte Liebe kann jeden treffen

Es kann jedem widerfahren, sich in einen Menschen zu verlieben, der ihm entgegengebrachte Gefühle nicht erwidert. Keiner ist davor gefeit, ganz egal ob Frau oder Mann. Es besteht allerdings ein ganz wesentlicher Unterschied zu dem Liebeskummer, der einen ereilt, wenn man sich getrennt hat oder aber verlassen worden ist. Steht man nach einer langjährigen Beziehung plötzlich allein da, kann man sich auf das Mitgefühl und den Trost der Mitmenschen verlassen. Anders jedoch bei der unerwiderten Liebe; oft erntet man nur Verständnislosigkeit und Kopfschütteln. Obwohl der Schmerz nicht unwesentlich geringer ist als nach einer Trennung, schweigt man, aus Angst davor, nicht ernst genommen zu werden. Dies macht die Sache für den Betroffenen noch unerträglicher und wahrscheinlich auch langwieriger.

Machen Sie sich keine Illusionen

Ein wichtiger Hinweis wäre beispielsweise ferner: Geben Sie sich keinen Illusionen hin. Träumereien sind erlaubt, sie gehören zu jeder Verliebtheit dazu. Hüten Sie sich allerdings davor, die geliebte Person zu idealisieren. Verhaltensmuster, die sich wieder und wieder ereignen, darf man nicht entschuldigen oder solange im Kopf zurechtrücken, bis es logisch erscheint und der Heiligenschein der Person wieder auf Hochglanz poliert wurde. Fakt ist: Zeigt diese Person keinerlei Eigeninitiative und meldet sich tage- oder gar wochenlang nicht ein einziges Mal, dann ist KEIN Interesse vorhanden. Dies muss man nicht nur erkennen, sondern auch anerkennen. Keine einfache Aufgabe für einen Verliebten.

Machen Sie einen Break

Verlieren sie auf keinen Fall ihre Selbstachtung. Nicht selten beginnen hoffnungslos Verliebte nun damit, Dinge zu tun, die jeder Logik entbehren. Meiden Sie den Kontakt zu dieser Person für eine gewisse Zeit. Das gilt auch für virtuelle Kontakte, vor allem im Zeitalter der sozialen Netzwerke. Es tut Ihnen nicht gut, wieder und wieder zu schauen, ob es Neuigkeiten gibt, ob womöglich eine andere Person Ihren Platz eingenommen hat. Dies hindert sie nur daran, vorwärts zu schauen. Niemandem ist damit gedient, wenn Sie beginnen, die Person zu verfolgen, sei es virtuell oder aber im realen Leben. Am wenigsten Ihnen selbst. Nicht erwiderte Gefühle kann man nicht erzwingen.

Der Negativfall

Hat man nun all seinen Mut zusammengenommen und der Person seine Liebe gestanden, dann kann natürlich der Fall eintreten, vor dem man sich am meisten gefürchtet hat. Sie haben einen Korb bekommen. So paradox dieser Ratschlag nun auch klingen mag, aber seien Sie froh darüber, dass die Person so ehrlich zu Ihnen gewesen ist. Dass sie Ihnen gesagt hat, dass sie nichts für Sie empfindet, denn dies ist der erste Schritt für Ihren Neuanfang.

Jeder geht anders mit solch einer Erfahrung um. Manch einer steckt es schnell weg und widmet sich wieder sehr schnell eigenen Interessen. Wiederum andere Menschen leiden eine sehr lange Zeit darunter. Viele sogar ein Leben lang. Dies ist abhängig von der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur des Einzelnen und auch vom Umfeld. Wie stark ist er eingebunden in die Familie, fangen ihn Freunde auf oder erfüllt ihn der Beruf. Auch hier gilt: Leiden Sie nicht allzu lange im stillen Kämmerlein. Treffen Sie andere Menschen oder lernen Sie neue Menschen kennen. Wer weiß, vielleicht ist sie ja dabei… die ganz große Liebe, die auch erwidert wird und Sie nicht länger mit nicht erwiderten Gefühlen zu kämpfen haben.

Gefühle für den Ex?

Ein besonderer Fall tritt dann ein, wenn Sie noch Gefühle für Ihren Ex-Partner haben und diesen zurückgewinnen möchten. Dazu finden Sie Tipps auf der Webseite unseres Kooperationspartners oder in verschiedenen Artikeln in diesem Portal.

Lesen Sie auch die Unterseite „Wie Sie Ihren Traummann finden.“