Neu verlieben nach Liebeskummer

Wut, Leere, Reue – das sind nur einige der unzähligen Emotionen, die viele Menschen empfinden, wenn sie an Liebeskummer leiden. Unerwiderte Liebe oder eine Trennung von einer einst geliebten Person schaffen emotionale Narben, die nur sehr schwer wieder abzuschütteln sind.

Oftmals sind die Betroffenen so gelähmt, dass eine glücklich Zukunft unmöglich erscheint, ein Neuanfang utopisch. Nicht umsonst sagen Wissenschaftlicher, dass Zeiten, in denen an Liebeskummer gelitten wird, mit zu den stressigsten Momenten im Leben eines Menschen gehören und eine traumatische Langzeitwirkung auf die Betroffenen haben können: Neben Schlaflosigkeit, einer Verringerung des Selbstwertgefühls und dem Verlust von Funktionalität im alltäglichen Leben kann die hohe Anzahl an Stress-Hormonen zusätzlich zu einer Schwächung des Herzens führen.

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Liebeskummer. Einige schotten sich von ihrer Umwelt ab und verfallen in tiefe Depressionen, andere stürzen sich unmittelbar zurück in die Dating-Szene, um sich von ihren Schmerzen abzulenken und dabei die Leere in sich durch Nähe zu einer anderen Person zu füllen.

Beide Optionen stellen dabei keine optimale Lösung für die Heilung der eigenen Seele dar. Um über den Verlust einer Liebe oder Ablehnung hinwegzukommen, benötigen Sie Zeit – Zeit, die Sie sich nehmen sollten, ohne sich von Ihrem Umfeld zu isolieren oder sich in neue Beziehungen zu stürzen.

Eine unglücklich geendete Liebe kann Skepsis im Bezug auf eine neue Beziehung hervorrufen. Es ist jedoch möglich, sich nach einer gescheiterten Romanze neu zu verlieben. Allerdings müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, um eine neue Liebe zu ermöglichen:

Bedingung Nummer Eins ist es, über den ehemaligen Partner hinwegzukommen und sich damit von der Vergangenheit zu befreien. Wenn Sie mit dem Herzen immer noch an Ihrem Ex hängen, dann sind Sie noch nicht für eine neue Beziehung bereit.

Es wäre Ihrem neuen Partner gegenüber respektlos eine Beziehung mit ihm einzugehen, wenn Sie immer noch jeden Tag an eine alte Flamme oder die Zeit in Ihrer vorherigen Beziehung zurückdenken und zu Vergleichen neigen. Mit dem Ex-Partner abzuschließen ist kein leichtes Unterfangen. Gerade deswegen ist es wichtig, sich ausführlich mit seinen Gefühlen auseinanderzusetzen und auf sein Inneres zu hören.

Grübelei ist meist ein Anzeichen dafür, dass Sie noch nicht abgeschlossen haben. Akzeptanz Ihres neuen Beziehungsstatus zeigt sich hingegen darin, dass Sie nicht mehr sehnsüchtig auf gemeinsame Erinnerungen zurückblicken und beginnen, sich eine Zukunft ohne Ihren Partner auszumalen.

Bedingung Nummer Zwei ist es, offen auf andere Menschen zuzugehen. Nicht aus jeder neuen Bekanntschaft wird sich eine Beziehung entwickeln, aber Sie müssen anderen Menschen die Chance geben, Sie kennenzulernen, wenn sie sich wieder neu verlieben möchten.


Neue Menschen können Sie z.B. in einem Restaurant, in einer Disko oder in einer Singlebörse kennenlernen. Wenn Sie sich nicht darum bemühen, neue Bekanntschaften zu knüpfen, dann fehlt Ihnen eine wichtige Voraussetzung für die Entdeckung einer neuen Liebe.

Bedingung Nummer Drei: Steigern Sie Ihr Selbstbewusstsein, bevor Sie sich auf die Suche nach einem neuen Partner machen. Nach einer Trennung oder Ablehnung sind Sie normalerweise emotional ausgelaugt und zweifeln nicht selten an sich selbst.

Daher ist es wichtig, dass Sie etwas machen, um das eigene Selbstwertgefühl zu stärken, bevor Sie sich aktiv auf die Suche nach einem neuen Freund oder einer neue Freundin begeben, damit Sie auch von kleinen Rückschlägen, die beim Dating zum Alltag gehören, nicht entmutigen lassen.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten darüber, was Sie außerdem unternehmen können, um Ihren Liebeskummer zu überwinden:

 

Buchempfehlungen bei www.amazon.de