Missverständnisse in der Beziehung

Kriselt Ihre Beziehung und gibt es nur noch wenig Harmonie? Geht es Ihnen auf die Nerven, dass Sie Ihrem Partner ständig alles sagen müssen und er scheinbar nichts von allein bemerkt? Macht es Ihnen Angst, dass Ihr Partner sich in letzter Zeit emotional scheinbar von Ihnen zurückzieht?

Immer wieder hören oder lesen Sie, dass Männer anders sind als Frauen. Sicherlich haben Sie über dieses Thema auch schon einmal oder mehrmals mit Ihren Freundinnen gesprochen. Doch haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was genau das eigentlich bedeutet?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Ihr Partner es auffasst, wenn er Ihnen ein Kompliment macht, das von Ihnen kaum wahrgenommen wird oder das Sie sofort (aus welchem Grund auch immer) von sich weisen.

Hat Ihr Partner Ihnen schon einmal gesagt, dass Sie wunderschön sind? Wie haben Sie darauf reagiert? Aller Wahrscheinlichkeit nach haben Sie den Blick abgewandt und erwidert, dass das ja wohl Blödsinn sei und außerdem seien Sie zu dick.

Hat Ihr Partner Sie schon einmal mit Traumfrau angesprochen? Was haben Sie geantwortet? Sicherlich sinngemäß etwas wie „Ich bin keine Traumfrau“.

In beiden Fällen wollte Ihr Partner seine Gefühle für Sie zum Ausdruck bringen und hat versucht, Ihnen mit einem emotionalen Kompliment etwas Nettes zu sagen.

Ihre Reaktion darauf hat ihm (mal wieder?) gezeigt, dass Ihre Beziehung sich nicht mehr in der Phase wie am Anfang befindet. Er schließt aus Ihrer Reaktion, dass Sie auf seine Emotionen nicht (mehr) reagieren und dass Sie Emotionen zumeist dann zeigen, wenn Sie sauer auf ihn sind.

Daraus wiederum folgert der Mann, dass man es einer Frau sowieso nicht recht machen kann und wird in Zukunft keine Komplimente mehr machen oder nur noch auf Nachfrage reagieren.

Gehen wir aber noch einmal zurück zu den beiden oben genannten Komplimenten. Es mag ja durchaus sein, dass Sie sich weder als Traumfrau noch als wunderschön betrachten. Sie haben sicherlich nicht unrecht, wenn Sie sagen, dass Sie eben nicht eine Traumfrau sind. Aber können Sie es völlig ausschließen, dass Sie eben die Traumfrau Ihres Partners sind?

Und auch wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Figur ein paar Pfund zu viel aufweist, dass Ihre Haut nicht mehr so jung und straff ist, wie noch vor einigen Jahren – besteht nicht die Möglichkeit, dass Ihr Partner Sie trotzdem als wunderschön ansieht?

Möglicherweise empfindet er dies nicht in jedem Augenblick des Tages so und vielleicht ist er auch nicht permanent der Meinung, Sie seien seine Traumfrau, aber in diesem Augenblick hat er es mit beiden Komplimenten ernst gemeint.

Darauf gar nicht oder negativ zu reagieren schmerzt, denn Sie negieren damit seine Gefühle und seine Ansicht. Er liebt Sie, auch wenn Sie Ihre Figur und Ihr Wesen mit anderen Augen betrachten und bringt seine Gefühle durch solche Komplimente zum Ausdruck.

Übrigens mögen es auch Männer, wenn man ihnen Komplimente macht. Zeigen Sie nicht nur, was Ihnen nicht gefällt und bringen Sie nicht nur wortreich zum Ausdruck, was Sie stört. Zeigen Sie auch, wenn Ihnen etwas gefällt.

Im Hinblick darauf, dass auch Männer keine Gedanken lesen können, zeigen Sie ihm damit, dass er Ihnen wichtig ist. Wenn Ihr Partner immer nur negativen Input von Ihnen bekommt, wird er sich über kurz oder lang von Ihnen und somit auch Ihrer Beziehung zurückziehen. Das möchten Sie doch sicherlich auch nicht, oder?

Und außerdem mögen Sie es doch schließlich auch, etwas positives zu hören. Oder etwa nicht?

Haben Sie schon einmal eine Beziehungsanalyse durchgeführt, um sich die positiven und negativen Aspekte Ihrer Beziehung vor Augen zu führen? Probieren Sie es doch einmal aus. Ebenso könnten die Seiten Miteinander sprechen und Streit in der Partnerschaft für Sie von Interesse sein.

 

Buchempfehlungen bei www.amazon.de

 Die Wahrheit beginnt zu zweit        Respekt - Der Schlüssel zur Partnerschaft        Was glückliche Paare richtig machen        Wie Partnerschaft gelingt