Wenn das Herz einen Betrug fürchtet…

Verlustängste?

Jeder von uns kennt wohl diese Angst, den Partner verlieren zu können, die Befürchtung, er habe sich vielleicht in jemand anders verliebt. Sozusagen die erste Stufe von Liebeskummer. Wenn sich der Verdacht erhärtet und bestätigt, dann ist der Katzenjammer so richtig groß, denn oftmals stürzt für den betrogenen Part in einer Beziehung emotional die Welt zusammen: Die Vorstellung, der geliebte Mensch an unserer Seite habe eine andere Person geküsst und geliebt ist eine herzzerreißende für die meisten unter uns – und häufig überlebt die Partnerschaft diesen Verrat auch nicht.
Frauen und Männer, die unter einem solchen Liebeskummer aufgrund eines Seitensprungs oder einer Affäre des Partners leiden, können jetzt viel Neues zum Thema in einem im Goldegg-Verlag erschienenen neuen Buch erfahren:

„Seitensprung. Treuetester decken auf“ hat bereits viel Aufmerksamkeit von Seiten der Presse bekommen, ist es doch das erste Sachbuch im deutschsprachigen Raum, das sich exklusiv mit Treuetestagenturen auseinander setzt. Die beiden Journalistinnen Gabriele Hasmann und Pamela Obermaier haben mit viel Liebe zum Detail recherchiert und bieten in ihrem Werk tiefe Einblicke in die oftmals schwierigsten Situationen innerhalb von Liebesbeziehungen. Die Autorinnen schildern aber nicht nur auf äußerst unterhaltsame Weise in vielen Episoden die unterschiedlichen Perspektiven (Betrogener, Betrügender, Treuetester) einer solch heiklen Situation, sondern geben außerdem Checklisten und Psychotests mit auf den Weg, die den Lesern helfen können, sich selbst und die eigene Partnerschaft ein wenig besser kennenzulernen, um vielleicht den Liebeskummer noch rechtzeitig abwenden zu können, denn der Herzschmerz nach einem Betrug währt sehr lange. Übrigens – wer die Wahrheit genau wissen will, kann sich durch den Einsatz von auf Untreuefälle spezialisierte Detektive Gewissenheit verschaffen lassen. Wir empfehlen Ihnen dazu den Besuch der Webseite www.Detektiv.com, auf der Sie viele Informationen rund um Detektivarbeit finden.